Was beim Aufbau zu beachten ist:

Grundsätzlich ist es so, dass Sie für den Aufbau der Gabionen alleine verantwortlich sind. Sie müssen sicherstellen, dass die Gründung (Fundament aus Beton oder aus Schotter) ausreichend breit ist (geben Sie an jeder Seite 10 cm mehr Gründung - Gabionenbreite plus 20 Zentimeter) und vor allem gut verdichtet ist. Die Gründung/Fundament muss absolut eben sein. Sollten Sie eine Gabione planen, die höher als 125 Zentimeter ist, so müssen Sie alle 150 - 200 Zentimeter einen Pfosten setzen, der mindestens 75 Zentimeter in den Boden eingelassen ist. Auf die ebene Gründung/Fundament setzen Sie dann die Gabionen, verbinden diese miteinander und befüllen/bepacken diese sukzessive. Nach dem Befüllen der ersten Lage, setzen Sie den Aufsatu und die Aufsatzanbaukörbe auf die Gabionenkörbe und verbinden diese dann mit C-Ringen.

Wir liefern Ihnen auch Abstandhalter mit, die Sie einsetzen können, aber nicht müssen. Bedingt durch unser vollwertiges Mittelteil hat die Gabione einen guten Halt. Sollten Sie planen, eine Erdgabione zu bauen oder die Gabione hinten mit Sand aufzufüllen, so empfiehlt es sich, Abstandhalter zu montieren. Diese setzen Sie alle 25 cm in der Breite und alle 20 cm in der Höhe.

Sollten Sie selber nicht in der Lage sein, die Gabione aufzubauen oder sind Sie unsicher, so bieten wir Ihnen an, dass wir Ihnen helfen die Gabione aufzubauen. Wir können das Fundament für Sie anlegen, die Pfosten einsetzen, die Gabionenkörbe aufstellen und mit den gewünschten Steinen füllen.

Unser Gabionen+ System hat für Sie den Vorteil, dass die Gabionenkörbe rasch aufgestellt und montiert werden können. Unsere Monteure können einen Gabionenkorb in der Abmessung 100x100x30 in weniger als 180 Sekunden aufstellen und mit C-Ringen versehen. Das spart Ihnen gegenüber anderen Wettbewerbsprodukten Zeit und in der Konsequenz Geld. Wenn Sie ein Angebot haben möchten, so schicken Sie uns bitte Ihre Anfrage. Zum Kontaktformular geht es hier: